Datenschutzerklärung


Vielen Dank, dass Sie unsere Homepage aufgerufen haben. Die hier aufgeführten Informationen sollen Sie über die Handhabung des Datenschutzes in unserem Unternehmen aufklären und Ihnen zeigen, dass wir die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz ernst nehmen und einhalten.

1. Gegenstand des Datenschutzes

Der Datenschutz soll personenbezogene Daten und damit das Recht des Einzelnen, mit seinen Daten selbstbestimmt umzugehen, schützen. Zu den personenbezogenen Daten zählen beispielsweise: Name, Post-Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer aber auch Nutzungsdaten wie z.B. Ihre IP-Adresse. Also bereits einzelne Angaben, anhand derer sich eine Person bestimmen oder einen Bezug zu einer Person herstellen lässt.

Die personenbezogenen Daten unserer Nutzer erheben und verarbeiten wir grundsätzlich nur in dem Umfang und zu dem Zweck, um diese Webseite und die darauf enthaltenen Inhalte und Leistungen bereitstellen zu können.

Regelmäßig werden wir zur Verarbeitung personenbezogenen Daten Ihre Einwilligung einholen es sei denn, das Einholen einer Einwilligung ist aus tatsächlichen Gründen nicht möglich und die Verarbeitung der Daten ist durch gesetzliche Vorschriften erlaubt.

Wir versuchen es zu vermeiden, personenbezogene Daten an Dritte weiterzugeben bzw. diesen Zugang zu den Daten zu gewähren. Allerdings ist dies in manchen Fällen unumgänglich, z.B. wenn uns zur beabsichtigten Verarbeitung der Daten die nötige Expertise fehlt. Ist dies der Fall, werden wir diese Daten nur dann offenbaren, wenn uns hierzu Ihre Einwilligung vorliegt, uns dies auf Grund berechtigter Interessen rechtlich erlaubt ist oder wir rechtlich dazu verpflichtet sind. Eine Verarbeitung der Daten in Drittländern findet nicht statt.

2. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortliche für die Datenverarbeitung im Sinne datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Beiselen GmbH

Magirusstr. 7-9
89077 Ulm
Telefon +49 (0) 7 31· 93 42 – 0
Telefax +49 (0) 77 31· 93 42 – 190

E-Mail: info@beiselen.de

Zum Datenschutzbeauftragten hat die Verantwortliche bestellt:

Alexander Matzelsberger
Hämpfergasse 10
D-89073 Ulm
Telefon: +49 731 1533897
Fax: +49 731 1533759
E-Mail: dsb@matzelsberger.com

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Holen wir für die Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person ein, dient Art. 6 Abs. 1a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Verarbeiten wir personenbezogenen Daten die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, dient Art. 6 Abs. 1b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

4. Datenlöschung und Speicherdauer


Personenbezogenen Daten betroffener Personen werden von uns gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck ihrer Speicherung entfällt.

Eine Speicherung kann aber über den ursprünglichen Zweck der Speicherung hinaus erfolgen, wenn dies durch den Gesetzgeber in Vorschriften, denen wir unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch diese Vorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, ein Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung mach erfordert es, die Daten weiter zu speichern.


5. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie unsere Internetseite aufrufen, erfasst unser System bei jedem Aufruf automatisiert Daten und Informationen von dem Computersystem, von dem aus Sie unsere Seite ansteuern.

Folgende Daten werden dabei erhoben:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Diese Daten werden ebenfalls in sogenannten Logfiles in unserem System gespeichert. Dabei speichern wir diese Daten getrennt von anderen Sie betreffenden personenbezogenen Daten und führen diese auch zu keinem Zeitpunkt zusammen.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles dient uns Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Darin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1f DSGVO. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

d) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald der Zweck, für den sie erhoben worden sind, erreicht ist und diese nicht mehr erforderlich sind.

Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn Sie unsere Webseite verlassen.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Aus diesem Grund besteht für den Nutzer keine Widerspruchsmöglichkeit.

6. Verwendung von Cookies

Diese Cookie-Richtlinie wurde erstellt und aktualisiert von der Firma CookieFirst.com.

7. Newsletter

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie die Möglichkeit, sich auf unserer Homepage für einen kostenfreien Newsletter anzumelden. Dieser wird Ihnen auf Grund dieser Anmeldung zugesandt, bis wir den Versand des Newsletters entweder einstellen oder Sie uns mitteilen, dass Sie den Newsletter nicht mehr empfangen möchten.

Wenn Sie sich für den Empfang des Newsletters über die Eingabemaske anmelden, werden die dort eingegeben Daten an uns übermittelt. Zwingend dabei sind folgende Daten einzugeben:

(1) Vor- und Zuname

(2) E-Mailadresse

(3) Postalische Adresse

Außerdem werden bei der Anmeldung folgende Daten erhoben

(1) IP-Adresse des aufrufenden Rechners

(2) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Im Rahmen dieses Anmeldevorgangs holen wir für die Verarbeitung dieser Daten Ihre Einwilligung ein und verweisen auf diese Datenschutzerklärung.

Ihre Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Versand des Newsletters dient uns Art 6 Abs. 1 a DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten speichern wir zu dem Zweck, Ihnen den Newsletter zuzustellen. Die sonstigen personenbezogenen Daten erheben wir im Rahmen des Anmeldevorgangs um einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

d) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald der Zweck, für den sie erhoben worden sind, erreicht ist und nicht mehr erforderlich sind. Ihre E-Mail-Adresse solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit kündigen. Folgen Sie dazu dem in jedem Newsletter befindlichen Link oder wenden sich an folgende E-Mail-Adresse:

info@beiselen.de

Auf diese Weise widerrufen Sie gleichzeitig die Einwilligung zur Speicherung Ihrer während der Anmeldung erhobenen personenbezogener Daten. Diese werden dann gelöscht.

8. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite befindet sich ein Kontaktformular, das Sie für eine elektronische Kontaktaufnahme nutzen können. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Zwingend dabei sind folgende Daten einzugeben:

(1) Name
(2) E-Mail-Adresse

(3) Postleitzahl

Freiwillig können Sie uns noch folgende Daten mittteilen:

(1) Name Ihres Unternehmens

(2) Telefonnummer

Sobald Sie uns hierüber eine Nachricht absenden werden zudem noch folgende Daten übermittelt und gespeichert:

(1) IP-Adresse
(2) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Bevor Sie uns eine Mitteilung über das Kontaktformular zuschicken können, wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung zur Übersendung und Speicherung Ihrer Daten eingeholt. Dabei verweisen wir auf diese Datenschutzerklärung.

Alternativ dazu können Sie uns auch über die bereitgestellte E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall speichern wir die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten.

Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Dialog mit Ihnen und werden in keiner Weise an Dritte weitergegeben.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1a DSGVO.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1b DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske werden allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme verwendet.

Sofern Sie uns per E-Mail kontaktieren liegt in der Bearbeitung der Kontaktaufnahme zudem unser erforderliches berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Alle anderen personenbezogenen Daten, die während des Absendevorgangs übermittelt werden, dienen dazu, die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen und einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern.

d) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald der Zweck, für den sie erhoben worden sind, erreicht ist und nicht mehr erforderlich sind.

Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars ist dies dann der Fall, wenn der jeweilige von Ihnen angefragte Dialog beendet ist. Das ist spätestens dann der Fall, wenn die Umstände aus unserer Sicht erkennen lassen, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.
Alle anderen im Rahmen der Kontaktaufnahme per Formular oder E-Mail erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können S